Erstellen eines Papierhandelskontos bei Bitcoin Pro

Wenn die erste Verifizierungsstufe abgeschlossen ist, wird Ihr Konto auf die Stufe Basic gesetzt. Sie können nun jede Kryptowährung über Ihre Brieftasche abheben, handeln oder einzahlen.

Unabhängig davon, ob Sie einer Institution oder einer Privatperson angehören, können Sie Ihr Konto auf die erweiterte Stufe aufwerten. Sie haben dann Zugang zu einem besseren Angebot an digitalen Vermögenswerten, Produkten und Handelsfunktionen. Sie müssen unbedingt die höchste Verifizierungsstufe (Full) erreichen, wenn Sie Abhebungen oder Einzahlungen in Fiat-Währungen vornehmen möchten.

Sie müssen jedoch nicht verifiziert sein, um über Ihr Konto zu handeln. Eine Verifizierung ist nur erforderlich, wenn Sie Fiat-Währungen für stabile Münzen ausgewählter Dienstprogramme abheben oder einzahlen möchten.

Demokonto (Papierhandel)

In den letzten Jahren hat Bitcoin Pro einen Demokonto-Service eingeführt. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Gelder vor dem Risiko eines Live-Kontos zu bewahren. Sie können Strategien üben, um die Risiken auf dieser Seite zu bewältigen. Sie können Bitcoin in einem simulierten Markt mit dem Papierhandelsfonds handeln. Damit können Sie handeln, ohne echtes Geld einzahlen zu müssen. Im Vergleich dazu ist der Handel mit Hebelwirkung ziemlich riskant. Daher erweist sich dieser Dienst als ein Segen für Sie.

Um ein Demokonto zu eröffnen, müssen Sie zum Unterkontobereich navigieren, wo Sie ein neues Unterkonto anlegen. Kreuzen Sie das Kästchen „Papierhandelskonto“ an. Siehe das Bild unten:

Erstellen eines Papierhandelskontos bei Bitcoin Pro

Vor kurzem hat sich eine Partnerschaft zwischen Market Synergy und Kryptowährungen entwickelt. Dieser Konnektivitätsanbieter ermöglicht es Unternehmen, einen ISP- oder FIX-Feed zum digitalen Asset-Gateway von Bitcoin Pro zu nehmen.

Zusammen mit dem institutionellen Konnektivitätsangebot und dem cloudbasierten VPS bietet Market Synergy jedem institutionellen Kunden von Bitcoin Pro einen Co-Location-Service an. Das ist sehr vorteilhaft für Sie, besonders wenn Sie ein professioneller Händler oder ein Broker sind. Sie können sich durch diesen Service gut mit der Bitcoin Pro Handelsplattform verbinden.

Bitcoin Pro bietet Ihnen einige andere bedeutende Vorteile. In weniger Stufen bietet es Ihnen schnellere Auszahlungen. Die Server von Bitcoin Pro sind Bare-Metal, selbst entworfen und für den Handel mit hohem Volumen mit Premium-Hardware gewidmet. Die neu verbesserten Sicherheitsfunktionen sind einer der wichtigsten Vorteile. Die dedizierten Server ermöglichen es Ihnen, die Software-Updates zu verbessern und sichert die Zukunft der Hardware.

Das Banking wurde auch durch die schnelle Überprüfung der Fiat-Banking-Einzahlungen und -Abhebungen und USDT (Tether)-Abhebungen und -Einzahlungen vereinfacht. Die Kapitaleffizienz hat sich erhöht.

Koine, ein in London ansässiges Unternehmen, hat mit Bitcoin Pro zusammengearbeitet. Koine verwahrt digitale Vermögenswerte und stellt deren Abwicklung sicher. Ziel ist es, ein effizientes Online-Handelsumfeld zu schaffen, das für institutionelle Anleger geeignet ist.

Porto Seguro? O recente Rally Bitcoin está relacionado com ouro e prata

Bitcoin tem negociado em estreita correlação com ouro e prata durante seu último comício, dando mais mérito à narrativa de que os investidores o vêem como um ativo porto seguro.

Ao longo do ano até agora, a Bitcoin tem demonstrado interessantes correlações com os mercados legados. Durante a queda, amplamente induzida pela disseminação do novo coronavírus e por um período depois disso, a moeda criptográfica estava sendo negociada em linha com o mercado de ações.

Agora, no entanto, parece que o Bitcoin Loophole é amplamente percebido como um porto seguro, pois demonstra uma enorme correlação com o ouro e a prata.

Correlação da BTC com o Ouro em uma Alta de Tempo Inteiro

Observar a forma como a Bitcoin transaciona é particularmente interessante de vários pontos de vista. Sua correlação com os mercados legados tem sido observada há muito tempo.

Desta vez, porém, parece que a principal moeda criptográfica está amplamente correlacionada com o ouro e a prata. Como se vê no gráfico acima, o preço do Bitcoin e o do ouro e da prata têm agido quase da mesma forma nas últimas semanas – durante o último comício da BTC.

Como a CryptoPotato informou ontem, os preços do ouro atingiram um novo recorde histórico acima de $2.000. O metal precioso tem tido um desempenho muito impressionante durante todo o ano e especialmente após a queda do mercado em meados de março. Desde então, ele conseguiu aumentar seu valor em dólar em quase 40%.

Dados da Skew também mostram que a correlação realizada entre o Bitcoin e o ouro está em um nível mais alto de todos os tempos.

O perfil do investidor para ambos os ativos, entretanto, permanece notavelmente diferente, de acordo com pesquisas recentes compiladas pelo gigante bancário JPMorgan.

Nikolaos Panigirtzoglou, uma equipe de estratégia líder no banco, concluiu que os baby boomers (pessoas nascidas entre 1946 e 1960) estão focados em investir em ouro e títulos do governo – ativos, normalmente conhecidos por serem „seguros“ e menos voláteis.

Pelo contrário, as gerações mais jovens estão alocando maiores quantidades em ativos considerados de maior risco – a saber, ações e Bitcoin.

A correlação é boa para o BTC?

Muitos consideram o movimento do Bitcoin em linha com o ouro como um sinal positivo. De fato, levando em conta alguns dos fundamentos característicos de ambos os ativos, isto pode ser verdade.

Tanto o Bitcoin quanto o ouro são escassos – há apenas uma grande parte de ambos os ativos que alguma vez existirão. Isto torna mais razoável que as pessoas detenham o Bitcoin em vez de vendê-lo porque seu valor deve subir, desde que a demanda por ele permaneça a mesma, ou aumente com o tempo.

Os proponentes da Bitcoin apoiam esta tese, baseada no fato de que há muitos atores da indústria trabalhando incansavelmente para trazer consciência e maior adoção para a moeda criptográfica.

Por outro lado, porém, isto está em contradição direta com o que Satoshi Nakamoto, o pseudônimo de criador da Bitcoin, pretendia para a moeda criptográfica. Chamado Bitcoin: Um sistema de caixa eletrônico peer-to-peer, alguns argumentariam que a intenção original da moeda criptográfica é ser usada como meio de troca.

O próprio whitepaper diz que o BTC é „uma versão puramente peer-to-peer de dinheiro eletrônico (que) permitiria o envio de pagamentos on-line diretamente de uma parte para outra sem passar por uma instituição financeira“.

No momento, entretanto, há pouco ou nenhum incentivo para gastar o BTC, dada a impressão constante de moeda fiduciária que eventualmente acabará por desvalorizá-la. Em outras palavras, por que alguém iria querer gastar BTC, cujo valor só deveria aumentar dada sua escassez inerente, enquanto o dólar e outras moedas estão sendo massivamente inflados?

Monatliche Stunden für Berechnungen verwenden

Die Berechnung der monatlichen Stunden kann verwendet werden, um die Anzahl der Vollzeitäquivalente oder FTEs zu ermitteln, die für die Besetzung einer Periode benötigt werden, die Löhne der Mitarbeiter, die Arbeitskosten und viele andere Probleme. Berechnungsmethoden. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Stunden pro Monat zu berechnen. Bei einer 35 stunden woche monat kann man gut verdienen es kiommt allerdings auf den Stundenlohn drauf. Bei Vollzeitbeschäftigten sollten Sie davon ausgehen, dass ein Mitarbeiter eine 40-Stunden-Arbeitswoche hat. Eine schnelle und einfache Methode zur Berechnung der monatlichen Stunden ist die Multiplikation von 40 Stunden pro Woche mit 4 Wochen, was 160 Stunden für den Monat ergibt.

Die andere Methode liefert die durchschnittliche Anzahl der Arbeitsstunden in einem Monat.

  • Die bekannten Konstanten sind 40 Stunden pro Woche, 52 Wochen pro Jahr und 12 Monate pro Jahr.
  • 40 Stunden pro Woche x 52 Wochen pro Jahr / 12 Monate pro Jahr = 173,33 durchschnittliche Monatsstunden.
  • Werfen Sie nun einen Blick auf diese Ergebnisse.
  • Verfahren 1 stellt 160 Stunden pro Monat dar, und Verfahren 2 zeigt 173,33 Stunden pro Monat.
  • Die Werte sind um 13,33 Stunden ausgeschaltet. Dies kann ein ganz wesentlicher Unterschied bei der Durchführung Ihrer Berechnungen sein.

Welche Kalkulation ist die beste?

Wenn Ihnen kein bestimmter Kalendermonat und -jahr oder die Anzahl der Arbeitstage im Monat zur Verfügung gestellt wird, kann es am besten geeignet sein, die Methode 2 zu verwenden, da wir dadurch einen Durchschnitt der in einem Monat geleisteten Arbeitsstunden erhalten, während die Methode 1 nur die Monate mit 20 Arbeitstagen erfasst. Werfen Sie einen Blick auf das untenstehende Bild.

Wenn Sie die Arbeitstage (Montag bis Freitag) in diesen drei Monaten im Jahr 2015 (Februar 2015[ein 28-Tage-Monat], April 2015[ein 30-Tage-Monat] und Mai 2015[ein 31-Tage-Monat]) physisch zählen, sehen Sie, dass die Anzahl der Arbeitstage in jedem Fall unterschiedlich ist. Februar hat 20 Gesamtarbeitstage (160 Monatsstunden), Mai 21 Gesamtarbeitstage (168 Monatsstunden) und April 22 Gesamtarbeitstage (176 Monatsstunden).

Wie Sie sehen können, stellt die Verwendung der 40 Stunden pro Woche multipliziert mit 4 Wochen nur die wenigen Monate dar, in denen es 20 Arbeitstage gibt.

Beispielrechnung:

Frage: Wie viele Vollzeitäquivalente (FTE’s) gab es für diesen Monat, wenn die Arbeitsstunden für den Monat 2.425 Stunden waren?

Lösung: Finden Sie zunächst heraus, wie viele Stunden 1 VZÄ in einem Monat arbeitet: (40 Stunden pro Woche X 52 Wochen pro Jahr) / 12 Monate pro Jahr = 173,33 Stunden pro Monat. Dann nehmen Sie die Gesamtarbeitszeit dieses Monats von 2.425 Stunden und teilen Sie durch 173,33 Stunden ein VZÄ arbeitet pro Monat = 13,99, oder etwa 14 VZÄ für diesen Monat gearbeitet.